Erstellen Sie ein Festplatten-Image mit der kostenlosen Disk Imaging Software

Was ist ein Festplattenabbild?

Ein Disk-Image, eine einzelne komprimierte Datei, ist eine exakte Kopie der Festplatte des Computers, die alle Daten enthält, einschließlich der Installation des Betriebssystems, der Startinformationen, der Anwendungen und der einzelnen Dateien. Warum sollte man ein Disk-Image erstellen? Normalerweise wird ein Disk-Image in mehreren wichtigen Bereichen eingesetzt:

Datensicherung: Die meisten Benutzer erstellen ein Disk-Image, um einen Datenverlust durch einen Virus, einen Systemabsturz oder einen Festplattenausfall zu verhindern. Genau wie bei uns Menschen geht auch jede Festplatte irgendwann einmal kaputt. Wenn das der Fall ist, können Sie eine neue Festplatte kaufen und die defekte Festplatte ersetzen. Anschließend können Sie das Disk-Image wiederherstellen, um Ihren Computer in einen Zustand zu versetzen, in dem er gut funktioniert und alle Daten intakt sind.

System-Migration: Da die Leistung von SSD besser ist als die von HDD, sind immer mehr Menschen bereit, HDD auf SSD zu klonen oder das Betriebssystem auf einen anderen Computer mit besserer Hardware zu migrieren. Daher ist das Disk-Imaging eine alternative Möglichkeit zum direkten Klonen. Sie können auch ein System-Image erstellen.

OS-Bereitstellung: Große Unternehmen müssen oft eine große Anzahl neuer Computer mit gleicher oder unterschiedlicher Hardware kaufen. Die Installation des Betriebssystems und der Programme auf jedem einzelnen dieser Computer erfordert viel Zeit und Mühe und birgt die Gefahr menschlicher Fehler. Daher erstellen Systemadministratoren ein Disk-Image mit einer vollständig vorbereiteten Anwendungsumgebung eines gut angepassten Systems, um es mit Hilfe von PXE-Netzwerk-Boot schnell auf jedem Computer zu installieren. Diese Methode spart Zeit und Mühe.

Wählen Sie die beste Disk-Imaging-Software

Bei der Suche nach einer kostenlosen Disk-Imaging-Software ist es wichtig, eine fundierte Entscheidung zu treffen, welches Produkt für Sie das richtige ist. Die folgenden Kriterien können Ihnen dabei helfen, die beste Festplatten-Imaging-Software zu finden.

Einrichten und Vergessen – Die Daten auf der Festplatte werden täglich geändert, aktualisiert und hinzugefügt. Um Ihre Daten zu schützen, haben Sie vielleicht nicht genug Zeit, jeden Tag ein vollständiges Festplatten-Image zu erstellen, was Zeit und Speicherplatz vergeudet. Daher ist ein Programm, das in der Lage ist, automatisch ein Festplatten-Image zu erstellen und nur Änderungen im Image zu speichern (bekannt als inkrementelle und differenzielle Backups), ein wichtiges Kriterium.
Universelle Wiederherstellung – Die beste Disk-Imaging-Software ermöglicht Ihnen nicht nur die Erstellung eines Disk-Images, sondern auch die Wiederherstellung eines Disk-Images in verschiedenen Umgebungen. So können Sie beispielsweise ein Disk-Image auf einer Festplatte mit anderer Größe, auf einem Computer mit anderer Hardware, auf einem nicht mehr startfähigen System usw. wiederherstellen.
Kompatibilität – Die beste Festplatten-Imaging-Software sollte mit den neuesten Technologien wie Windows 10, GPT/UEFI, dynamischen Festplatten und so weiter Schritt halten.
AOMEI Backupper Standard ist ein leistungsstarkes Image-Tool, das nicht nur die oben genannten Anforderungen erfüllt, sondern auch KOSTENLOS zu benutzen ist. Es unterstützt Windows 10, Windows 8.1/8, Windows 7, Vista und XP.

Wie erstellt man ein Disk-Image mit dem kostenlosen AOMEI Backupper?

1. Laden Sie AOMEI Backupper herunter, installieren und starten Sie es. Bewegen Sie Ihren Mauszeiger auf „Backup“ und klicken Sie darauf. Wählen Sie dann „Disk Backup“ aus der rechten Liste. Danach werden Sie etwas einrichten.

2. Zunächst können Sie den standardmäßigen „Task-Namen“ bearbeiten. Klicken Sie dann auf „Datenträger hinzufügen“, um den Datenträger auszuwählen.

3. Wählen Sie den Datenträger aus, von dem Sie ein Image erstellen möchten.

4. Das Programm hat auch automatisch einen Speicherort für die Diskettenabbilddatei ausgewählt. Sie können darauf klicken, um einen anderen Speicherort zu wählen. Um ein Disk-Image auf einer lokalen Festplatte, einer externen Festplatte, einem USB-Flash-Laufwerk oder einer CD/DVD zu speichern, klicken Sie bitte auf „Dieser PC“ (oder „Computer“) und wählen Sie das Ziel. (Sie können ein Disk-Image auch auf NAS-Geräten oder Netzlaufwerken speichern, indem Sie auf „Freigabe/NAS“ klicken).

5. Sie sind nun fast fertig. Um jedoch sicherzustellen, dass Ihr Disk-Image auf dem neuesten Stand ist, erstellen Sie besser eine geplante Disk-Image-Sicherung, indem Sie das Kontrollkästchen vor „Planen“ aktivieren. Hier können Sie aus mehreren Zeitplänen wählen, z. B. täglich, wöchentlich und monatlich. Nachdem Sie auf „Erweitert“ geklickt haben, können Sie wählen, wie das Disk-Image geplant werden soll: als Vollsicherung, inkrementelle Sicherung oder differenzielle Sicherung.

Außerdem können Sie die Sicherungseinstellungen konfigurieren, indem Sie auf „Optionen“ klicken. Beispielsweise können Sie einen Kommentar schreiben und das Disk-Image mit einer höheren Stufe komprimieren, usw. Die Verschlüsselung des Systemabbilds mit einem Passwort ist nur in der Professional-Edition verfügbar.

6. Die Optionen „Zeitplan“ und „Optionen“ sind je nach Ihren Anforderungen optional. Um ein Disk-Image zu erstellen, klicken Sie auf „Sicherung starten“.